Zum Inhalt springen

Infos zum Schulbetrieb ab 20. April


Die Landesregierung hat entschieden, die Schulen nach den Osterferien zunächst nur für die Schüler aller Abschlussklassen an den Gymnasien, Berufsbildenden Schulen, Oberschulen und Förderschulen wieder zu öffnen.

Daher gelten ab 20. April 2020 an den Einrichtungen der DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH folgende Regelungen:

DPFA-Regenbogen-Vorschulkindergärten, Grundschulen und Horte:

Die Notbetreuung wird unverändert fortgeführt. Der Präsenzunterricht bleibt ausgesetzt. Die Lernbegleitung der Schülerinnen und Schüler durch unser pädagogisches Fachpersonal erfolgt weiterhin aus der Ferne.

Weiterführende DPFA-Regenbogen-Schulen:

In den (beruflichen) Gymnasien öffnet die Schule nur für Prüfungskonsultationen. Es findet kein Unterricht statt. Konsultationen für die Abiturienten können ab 20. April 2020 unter Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes stattfinden.

In den Oberschulen und der Fachoberschule öffnet die Schule am 22. April 2020. Zur Prüfungsvorbereitung erfolgt Unterricht in allen relevanten Prüfungsfächern.

Die Schulleitung kommuniziert persönlich mit der Schülerschaft der Abschlussklassen zur weiteren Vorgehensweise und Anwesenheit ab dem 22. April 2020.

Für alle anderen Klassenstufen gilt weiterhin die Lernbegleitung aus der Ferne.

DPFA-Schulen der beruflichen Ausbildung:

Die Schulen öffnen am 22. April 2020 nur für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen. Es finden Konsultationen und Unterricht in prüfungsrelevanten Lernfeldern und Fächern statt. Praktika werden vorerst ausgesetzt. Die Schulleitung kommuniziert persönlich mit der Schülerschaft der Abschlussklassen zur weiteren Vorgehensweise und Anwesenheit ab dem 22. April 2020.

Für alle anderen Klassenstufen gilt weiterhin die Lernbegleitung aus der Ferne.

Die DPFA setzt die vom Staatsministerium für Kultus vorgegebenen Hygieneregeln um. Neben Masken steht ausreichend Desinfektionsmittel in den Schulen zur Verfügung.