Zum Inhalt springen

Infos zum Schulbetrieb ab 6. Mai


Die Landesregierung hat in ihrer aktuellen Allgemeinverfügung vom 1. Mai entschieden, die Schulen ab dem 6. Mai für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen an Grund- und Förderschulen sowie die Vorabschlussklassen der Gymnasien, Berufsbildenden Schulen, Oberschulen und Förderschulen wieder zu öffnen.

Die DPFA als freier Bildungsträger hat sich dazu entschieden, die 2. Stufe der Schulöffnung differenzierter vorzunehmen:

Rückkehr am 6. Mai gilt in den DPFA-Schulen nur für

  • 4. Klasse Grundschule
  • 9. Klasse Oberschule
  • 11. Klasse Gymnasium
  • 12. Klasse berufliches Gymnasium

Zeitschiene ab 6. Mai 2020
Vom 6. bis 8. Mai 2020 setzt die DPFA auf eine Ankunftsphase ohne Fachunterricht. Die ersten Tage dienen dazu, die Schülerschaft emotional abzuholen und Feedback der Schülerinnen und Schüler einzuholen, wie die Lernaufgaben während der Heimbeschulung umgesetzt werden konnten. Ab 11. Mai 2020 planen wir eine stufenweise Wiederaufnahme des regulären Unterrichts nach Sonderplan.

Voraussichtliche Rückkehr am 11. Mai gilt in den DPFA-Schulen für

  • 11. Klasse Fachoberschule
  • 2. Ausbildungsjahr Erzieher
  • 1. Ausbildungsjahr Sozialassistenten
  • 2. Ausbildungsjahr Verkäufer

Da die DPFA die vom Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vorgegebenen Hygieneregeln sehr ernst nimmt, bedarf es hier einer längeren Vorbereitungszeit. Bis dahin sind die Vorabschlussklassen mit Aufgaben für die Lernzeit daheim versorgt.

Maskenpflicht
Für die Viertklässler besteht keine Maskenpflicht. Für die Schülerinnen und Schüler der Vorabschlussklassen der weiterführenden DPFA-Regenbogen-Schulen sowie der Berufsbildenden Schulen besteht keine Maskenpflicht im Unterricht, jedoch beim Betreten und Verlassen des Schulgebäudes sowie während der Pausen (Ausnahme: Essen, Trinken, Nase putzen, Gesichtspflege). Die Schülerschaft ist dazu aufgefordert eine eigene Maske mitzubringen.

Für alle anderen Klassenstufen gilt weiterhin die Lernbegleitung aus der Ferne.

Notbetreuung
Die Notbetreuung für die Vorschulkindergärten sowie 1. bis 3. Klassenstufe wird für die anspruchsberechtigten Berufsgruppen fortgeführt. Die Liste der Anspruchsberechtigten wurde erweitert.

Wichtig: Die Grundschule übernimmt neben der Beschulung die Hortbetreuung aller Viertklässler. Die Betreuungszeit kann von 7 bis 16 Uhr in Anspruch genommen werden.